AND-EK GHES…

AND-EK GHES... heißt: EINES TAGES... Ein Lied, ein Versprechen - an die Geliebte, an die Kinder, an sich selbst. Familie Velcu aus Faţa Luncii, Rumänien, zieht nach Berlin und inszeniert sich selbst in eine mögliche Zukunft hinein.

AND-EK GHES... - EINES TAGES... lautet der Refrain des Titelsongs, in dem der Junge seiner Geliebten eine Zukunft in Berlin verspricht, wenn ihre Liebe nur stark genug ist, ihm zu folgen. Geschrieben hat das Lied Colorado Velcu, charismatisches Multitalent, alleinerziehender Vater von sieben Kindern, Herz, Motor und Chronist einer Großfamilie aus Faţa Luncii in Rumänien. AND-EK GHES... ist die Fortsetzung einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit, die auf Vertrauen und Freundschaft zwischen den Co-Regisseuren Philip Scheffner und Colorado Velcu basiert. Sie begann mit dem Film REVISION (Berlinale, Forum 2012): Der Versuch, einen gemeinsamen filmischen Raum zwischen Protagonisten, Filmemacher und Publikum zu eröffnen, wird nun, drei Jahre später, erweitert. Die Kamera dupliziert sich, zu der des Filmemachers kommen eine, zwei, drei Kameras, die von Hand zu Hand wandern. Und nicht nur ihn, auch uns lassen sie hinein in eine Welt, in der Humor, Chuzpe und Zusammenhalt gegen Armut und Ausgrenzung antreten. In der sich die Velcus entgegen aller Zuschreibungen immer wieder neu erfinden. In der Berlin in den flirrenden Farben von Bollywood zu leuchten beginnt. Eine Welt, in der Realität und Fiktion manchmal nur ein Lachen weit auseinanderliegen.

Weltpremiere:

66. Internationale Filmfestspiele Berlin 2016

46. Internationales Forum des Jungen Films 2016

Deutschland 2016, 94 Min., DCP, Farbe, Regie: Philip Scheffner, Colorado Velcu, Buch: Colorado Velcu, Merle Kröger, Philip Scheffner, Kamera: Colorado Velcu, Philip Scheffner, Parizan Nistor, Casino Nistor, Mario Ilie, Emporio Ilie, Noami Nistor, Fecioara Velcu, Zefir Chiciu, Jeckichan Velcu, Rața Miclescu, Calil Velcu, Donadoni Miclescu, Bernd Meiners u.a., Schnitt: Philip Scheffner, Titelsong Musik & Text: Colorado Velcu, Titelsong Gesang: Parry, Sound Design & Mischung: Simon Bastian, Bildmastering: Matthias Behrens, Dramaturgie: Merle Kröger, Projektberatung: Eva Ruth Wemme, Produzentinnen: Merle Kröger, Alex Gerbaulet, Redaktion rbb: Rolf Bergmann, Gabriele Conrad, Eine Produktion von pong Film GmbH mit Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlin - Arsenal - am 20.10.
Berlin - fsk - ab 22.09.
Berlin - Lichtblick - ab 22.09.
Berlin - Haus der Kulturen - am 18.11.
Berlin - SoHo - am 19.09.
Bremen - City 46 - ab 24.11.
Dresden - Kino im Dach - ab 22.09.
Düsseldorf - Metropol - ab 22.09.
Köln - Filmpalette - ab 22.09.
Köln - Filmforum (Museum Ludwig) - am 18.01.
Leipzig - Cinematheque - ab 22.09.
Leipzig - Cineding - ab 27.10.
München - Werkstattkino - ab 22.09.
Nürnberg - Filmhaus - ab 29.09.
Regensburg - Kino im Beutel - ab 08.12.
Weiterstadt - KoKi - am 17.01.
Wiesbaden - Caligari - am 10.11.

ALL MOVIES