Adam

Ein Film von Maryam Touzani

AB 9. DEZEMBER 2021 IM KINO
DCP-TrailerPresskitBilder

Marokko/Frankreich 2019, 98 Min., DCP, deutsche Synchronfassung/arabische OmU-Fassung, Regie: Maryam Touzani, Drehbuch und Dialoge: Maryam Touzani, in Zusammenarbeit mit  Nabil Ayouch; Bildgestaltung: Virginie Surdej; Kamera: Adil Ayoub;  Schnitt: Julie Naas; Ton: Nassim Mounabbih, Said Radi, Thierry Delor; Kostüme: Ayda Diouri; Maske: Ghita Lahlou; Szenenbild: Pilar Peredo, Rachid El Youssfi; Regieassistenz: Ali Tahiri; Produziert von Nabil Ayouch; Co-Produzenten: Amine Benjelloun, Patrick Quinet; Mit Douae Belkhaouda, Aziz Hattab, Hasna Tamtaoui  u. a.

 

 

Pressekontakt:

 

Filmpresse Meuser | Schaffrath Schütz GBR | Ederstraße 10 | 60486 Frankfurt

Tel. 069 405 804 0 | eMail: info@filmpresse-meuser.de

Abla lebt mit ihrer achtjährigen Tochter Warda in Casablanca. Die kleine Bäckerei, die sie betreibt, hat schon bessere Zeiten gesehen, und ihr Leben als alleinerziehende Mutter und berufstätige Frau fordert sie sehr. So ist es nicht verwunderlich, dass sie Samia, einer jungen schwangeren Frau, die eines Tages an ihre Haustür klopft und um Arbeit bittet, zunächst ihre Hilfe verwehrt. Die kleine Warda aber schließt die Fremde sofort ins Herz – und schafft es schließlich, auch das der Mutter zu erweichen. Als Samia sich auch noch als geschickte Bäckerin entpuppt, wächst ein zartes freundschaftliches Band zwischen den beiden Frauen. Mit der immer näher kommenden Geburt von Samias Kind stellt sich aber auch die Frage, welche Zukunft es für die junge Mutter in Ablas Obhut geben kann …

Eine berührende Geschichte aus dem heutigen Casablanca über die große Solidarität zweier Frauen und die sinnliche Kunst des Backens, kraftvoll erzählt von Maryam Touzani, der neuen weiblichen Stimme des marokkanischen Kinos.

 

„Ein wunderschönes Filmjuwel, das das Publikum verzaubern wird.“ Variety

„Mit bewundernswerter Beiläufigkeit erzählt Maryam Touzani von einer Freundschaft zwischen zwei starken Frauen.“ programmkino.de

„Die beiden Schauspielerinnen in den Hauptrollen bringen ADAM geradezu zum Leuchten!“ The Hollywood Reporter

„Ein wunderbar tiefsinniges Gleichnis über Mutterschaft und Frauensolidarität.“ Der andere Film

„ADAM ist eine sinnliche Entfaltung, wie das Kneten eines Teiges. Ein Film, den man im Kino sehen muss.“ kino-zeit.de

„Dieses souverän von überflüssigen Dialogen und dramaturgischen Vorhersehbarkeiten entschlackte Kammerspiel hält bis zum Schluss die Spannung.“ Filmdienst

 

Festivals und Auszeichnungen:

  • Internationale Filmfestspiele Cannes 2019 – Un Certain Regard
  • Cairo International Film Festival 2019 – Arab Stars Of Tomorrow Award
  • Chicago International Film Festival 2019 – Roger Ebert Award
  • Oscars 2020 – Best foreign picture – offizieller Beitrag Marokkos
  • Film des Monats der Evang. Filmarbeit – Dezember 2021

 

in folgenden Kinos (mehr in Kürze)