HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE

EIN FILM VON MARIA SPETH

AB 16. SEPTEMBER 2021 IM KINO
PresskitBilder

Deutschland 2021, 217 Minuten, DCP, 2,39:1, deutsche Fassung, Dokumentarfilm; Regie: Maria Speth; Buch: Maria Speth, Reinhold Vorschneider; Kamera: Reinhold Vorschneider; Schnitt: Maria Speth; Originalton: Oliver Göbel; Mischung: Adrian Baumeister; Sound Design: Niklas Kammertöns; Herstellungsleitung: Brigit Mulders; Produktion: Maria Speth; eine Madonnen Film Produktion. Mit: Dieter Bachmann, Aynur Bal, Önder Cavdar und den Schüler*innen der Klassen 6 b und 6 f

 

Weltpremiere im Internationalen Wettbewerb der 71. Berlinale 2021

 

Pressekontakt Deutschland:

Grandfilm GmbH

presse@grandfilm.de

Tel. 0911 81006671

 

Pressekontakt international:

claudiatomassini & associates

International Film Publicity

Saarbrücker Str. 24 | Haus B | 2. OG

10405 Berlin

Tel.:+49 30 44 34 06 06

Fax:+49 30 47 37 77 33

Mobile:+49 173 205 5794

claudia@claudiatomassini.com

www.claudiatomassini.com

HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE porträtiert die Beziehung zwischen einem Lehrer und den Schüler*innen der 6. Jahrgangsstufe. In einnehmender Offenheit begegnet Herr Bachmann den Kindern mit ihren unterschiedlichen sozialen und kulturellen Erfahrungen und schafft damit einen Raum des Vertrauens. Musik ist hier eine allgegenwärtige Sprache, die sich wie selbstverständlich um den zu absolvierenden Unterrichtsstoff legt. Anhand der sozialen Beziehungen in der Klasse erzählt der Film ganz beiläufig von den Strukturen einer kleinen, westdeutschen Industriestadt, deren Geschichte bis zurück in die NS-Zeit von Migration geprägt ist.

Der neue Dokumentarfilm der Berliner Regisseurin Maria Speth (MADONNEN, 9 LEBEN) feiert seine Weltpremiere im Internationalen Wettbewerb der 71. Berlinale 2021.