Kein Wort

Ein Film von Hanna Slak

AB 4. JULI 2024 IM KINO
DCP-TrailerEPKBilderSocial Media

Als Nina erfährt, dass ihr jugendlicher Sohn Lars bei einem Schulunfall verletzt wurde, steht sie vor einem Dilemma: Kann sie als Dirigentin die Proben mit ihrem Orchester hinter sich lassen, um ganz für ihn da zu sein? Unter Gewissensbissen fährt sie zusammen mit Lars auf die Insel im Westen Frankreichs, auf der sie normalerweise ihren Sommerurlaub verbringen. Doch im Winter ist die Insel windig, dunkel und kalt, in dem kleinen Haus am Strand sind Mutter und Sohn direkt miteinander konfrontiert. Die Gedanken an die Musik verfolgen Nina, die Anrufe vom Festland beunruhigen sie. Sabotiert sie gerade ihre Karriere, für die sie so hart gekämpft hat? Währendessen zieht Lars sich jeden Tag weiter zurück, Missverständnisse häufen sich, Mutmaßungen werden zu Verdächtigungen: War Lars Zeuge eines grausamen Verbrechens in der Schule?

Deutschland/Frankreich/Slowenien 2023, 87 Min., DCP-2K, FSK ab 12, deutsche Fassung, Regie und Drehbuch: Hanna Slak, Kamera: Claire Mathon, Produzent: Michel Balagué, Schnitt: Bettina Böhler, Komponistin: Amélie Legrand, SoundMix: Martin Steyer, Sound Design: Gabor Ripli, Noemi Hampel, Bühnenbild: K.D. Gruber, Kostümdesign: Laura Schäffler, Make-Up: Tina Lasič Andrejević, Casting: Ulrike Müller, Special Effects: Unai Rosende, Jaume Capdevilla Rabell, Luka Umek, Produktionsfirma: VOLTE in Ko-Production mit Ici et Là Productions, Tramal Films und mit Bayerischer Rundfunk, Arte, RTV Slovenia in Zusammenarbeit mit FS Viba Film, The Cash Rebate Scheme from the Republic of Slovenia, Magic Media Production unterstützt von Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Medienboard Berlin-Brandenburg, FFF Bayern, Deutscher Filmförderfonds, Eurimages, Région Bretagne in partnership with CNC, Slovenian Film Centre and EACEA MEDIA gemeinsam mit La Banque Postale Image 15 entwickelt mit Unterstützung von Festival de Cannes – L’Atelier, EAVE: European Audiovisual Entrepreneurs Workshop, When East Meets West Co-Production Forum, Arras Days, eQuinoxe Europe

 

mit: Maren Eggert, Jona Levin Nicolai, Maryam Zaree, Juliane Siebecke, Marko Mandić, Mehdi Nebbou, Gina Haller, Yura Yang u. a.

 

 

Pressekontakt:

 

Filmpresse Meuser
Ederstraße 10
60486 Frankfurt/Main
Tel. 069 405 804 0
eMail: info@filmpresse-meuser.de

Festivals:

  • Toronto International Film Festival 2023
  • Warsaw International Film Festival 2023
  • Mostra Sao Paulo International Film Festival 2023
  • Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2024

 

Pressestimmen:

„Ein fesselnder und atmosphärischer Thriller.“ Film Verdict

„Gleichermaßen eindringlich wie hoffnungsvoll: Mahlers Fünfte Sinfonie spiegelt musikalisch die zentrale Mutter-Sohn-Beziehung wider.“ Cineuropa